Der Schmetterlings-Effekt und der Monarchfalter

Mein Werk erfordert immer wieder eine Zerstörung: So sind die Mehrheit der Texte, mein Prosawerk, viele Gedichte und meine Bilder und Grafiken nicht mehr erreichbar. Auch meine Bibliothek mit gut 30tausend Bänden ist nicht mehr. Ich bin noch und arbeite an der SkulpturDesHumanenDenkens. Occupy Your Mind ist das jüngste Werk.

Gefördert werde ich durch den Förderpreis des Landes Hessen und eine Förderung des Bundespräsidenten. Ansonsten sind LiteraturBürokraten in der heutigen Förderlandschaft mit nur zu einer Frage fähig: Hat ein Verlag ein Buch gedruckt? Was sind das für Kategorien für Kunst? Der Markt, der Markt.

Die Wiederkehr von Themata ist immer wieder zu beobachten. schmetterlingNeben dem Monarchfalter, der die Metapher für die Globalisierung im entsprechenden Titel bildete, nahmen wir in eines „meiner“ Bücher eine Grafik aus meiner Produktion als Frontispiz auf. Das war zwischen 1991 und 1995.

Das Thema schon damals: Wie das humane Denken zerstört. Um solchen Spuren zu folgen und ihre Spuren zu erkennen, ist dosierte Selbst-Zerstörung ein Selbstschutz und Antidot.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/335154_60385/webseiten/theglobalvillage.de/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

No Replies to "Der Schmetterlings-Effekt und der Monarchfalter"